Suchfunktion

Hochschule Furtwangen, Gebäude H – Sanierung Fassade und Ausbau

Bild: Ansicht Süd vom Campus gesehen

Bild: früher Industrie, heute moderne Hochschule

Bild: Hörsaal im 2. Obergeschoss

Bild: Modernes Labor in altem Gemäuer

Fotos:

Bild 1 - 3: Nina Baisch, Konstanz

Bild 4: Becker Ellenberger Architekten,
Villingen-Schwenningen 
   

  

Beschreibung

Das ehemalige Industriegebäude aus dem Jahr 1899 mit Umbauten aus den 80er Jahren musste für den Lehrbetrieb der Hochschule modernisiert werden. Die Grundrisse in Ebene 0,2 und 3 wurden den Anforderungen der Fakultäten Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik angepasst und mit arbeitsplatzgerechter Beleuchtung und EDV ausgestattet.

Der ehemals großzügige Industriecharakter der Produktionshallen bleibt erlebbar durch die geschickte Ausgestaltung mit Glaselementen und Schiebetüren in den neu gestellten Trennwänden, dem durchgehend einheitlichen Fußboden als Industrieestrich und den die Raumakustik verbessernden Deckensegeln.

Darüber hinaus konnten durch den Austausch der Fenster und Dämmung der Fassade und der obersten Geschossdecke energetische Defizite beseitigt und eine deutliche Verbesserung der Energiebilanz des historischen Gebäudes erreicht werden.

Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz

Architekt:
Becker Ellenberger Architekten, Villingen-Schwenningen
 
Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro:
plus-energie GmbH, Villingen-Schwenningen

Tragwerksplanung:
Hezel+Baumann, Villingen-Schwenningen

Gesamtbaukosten:
2,6 Mio. €

Bauzeit:
09/2016 – 10/2018

Fußleiste