• Sie sind hier:
  • Startseite > 
  • Über uns > 
  • Projekte > 
  • Rottweil, Amtsgericht, Unterbringung des Nachlass- und Betreuungsgerichts

Suchfunktion

Rottweil, Amtsgericht, Unterbringung des Nachlass- und Betreuungsgerichts

Bild: Ansicht Süd-West

Bild: Ansicht Süd-Ost

Bild: Innere Erschließung

Bild: Sitzungszimmer
Fotos:
Markus Löffler, Rottweil
    

 

  

Beschreibung

Die „Villa Bock“ aus dem Jahr 1928, ehemaliges Wohngebäude mit Anwaltskanzlei des ersten Staatspräsidenten Lorenz Bock, wurde für die Unterbringung des Nachlass- und Betreuungsgerichts sicherheits- und brandschutztechnisch ertüchtigt, baulich instand gesetzt, technisch modernisiert sowie barrierefrei über eine außenliegende Rampe erschlossen. Die Untergeschossräume mussten für die Lagerung der Akten trockengelegt und mechanisch be- und entlüftet werden.

Trotz umfangreicher Anforderungen konnte das äußere Erscheinungsbild, die innenraumprägende Originalsubstanz sowie die Grundrissstruktur des denkmalgeschützten Gebäudes erhalten werden.

Die Außenanlage als Teil einer parkähnlichen Grünzone im Behördenareal wurde mit wenigen Elementen in Anlehnung an die historische Gartengestaltung und Geländemodellierung ausgeführt.

 
Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz

Architekt:
Markus Löffler, Rottweil

Technische Ausrüstung:
Heizung, Lüftung, Sanitär:
Vermögen und Bau, Amt Konstanz

Elektro:
Vermögen und Bau, Amt Konstanz

Tragwerksplanung:
Ingenieurbüro Plocher, Oberndorf

Gesamtbaukosten:
0,75 Mio. €

Bauzeit:
5/2017 - 11/2019


 
 

Fußleiste